Starke Mütter, starke Töchter: Weil das WIR GEWINNT

Keine Kommentare
Dieser Beitrag wird unterstützt durch Werbung

Starke Mütter, starke Töchter: Weil das WIR GEWINNT

​Mit der Geburt unserer Kinder übernehmen wir Mamas die größte Verantwortung unseres Lebens. Wir tragen unsere Kinder ins Leben, gehen mit ihnen die ersten Schritte. Wir lehren ihnen, auf sich selbst aufzupassen. Zeigen ihnen, dass wir wiederkommen, wenn wir sie am Morgen in den Kindergarten gebracht haben. Wir schulen sie ein, wir grübeln mit ihnen über Büchern und Heften bei den Hausaufgaben. Wir trocknen ihre Tränen und nehmen sie ganz fest in den Arm. Wir erfüllen ihre Wünsche, weil wir einfach nicht anders können. Und wir geben all unsere Stärke in unsere Kinder. Um ihnen den Weg – ihren Weg – in ein selbstbewusstes, glückliches und mutiges Leben zu ermöglichen.

Es gibt eine Phase, in der wir besonders behutsam mit unseren Kindern umgehen. Eine Phase, die aber auch so kräftezehrend sein kann, dass wir auch mal aus der Haut fahren. Am Ende aber wissen wir: Pubertät fanden wir selbst auch nicht toll. Und genervt waren wir damals auch, vom schlechten Ruf der Teenager, die doch so anstrengend sein sollen. Ich glaube: Die Pubertät ist eine besondere Zeit. Ich glaube aber auch: Es ist eine Zeit, die wir genießen können.
Eine Zeit, in der wir Mamas nochmal anders gefragt sind als bisher. Dann, wenn unsere Kinder die ersten Schritte längst beherrschen, aber den nächsten Schritt in Richtung Erwachsenwerden gehen.Vielleicht sind wir nicht mehr ganz so häufig gefragt bei unseren Kindern, schon gar nicht wollen sie immer an unserer Hand gehen. Sie sind jetzt groß und haben ihren eigenen Charakter. Und doch schauen sie noch immer genau auf uns. Wir Eltern sind immer Vorbilder und gerade in der Pubertät ist es an uns Mamas, unseren Mädchen ein gesundes Körpergefühl mit auf den Weg zu geben. Dann, wenn das Thema Schönheit für unsere großen Kleinen stärker in den Vordergrund rückt, müssen wir da sein und können unterstützen. Wenn wir Mamas ein achtsames Bewusstsein für unseren Körper vorleben, wenn wir authentisch sind, wenn wir unser gesundes und genussvolles Leben genießen, und wenn wir unseren Kindern vermitteln, dass wir alle so ok sind, wie wir sind – dann werden unsere Kinder davon profitieren.MEHR MUT ZUM ICH ist eine Kampagne von Dove & ROSSMANN für Mütter und ihre Töchter. Für mich bedeutet MEHR MUT ZUM ICH auch, mehr Mut, selbst nochmal Teenie zu sein. Sich in die Gefühle hineinzuversetzen und einfach Dinge tun, die Teenager gerne machen. Unternehmungen, die man teilt, gemeinsame Erlebnisse, die unsere Beziehung stärken, Zeit, die wir uns füreinander nehmen. Und die so wichtige Nähe, die uns erlaubt, immer im Gespräch zu bleiben. Und so wird am Ende aus MEHR MUT ZUM ICH: Mehr WIR. Weil das WIR GEWINNT.Mama-Tochter-Zeit. Die ist ganz wichtig. Mit zwei Kindern ist das nicht immer umsetzbar, aber es ist möglich und den Raum dafür können wir uns nehmen. Wir brauchen ihn – beide. Und dieser Raum, diese gemeinsame Zeit, diese kleinen Momente, lassen uns nah beieinander sein.

MOMENTE ZU ZWEIT

Manchmal liegen wir in ihrem Bett und reden einfach nur. Wir erzählen uns gegenseitig, was uns gerade bewegt, gemütlich eingekuschelt in Bergen von Kissen.

Manchmal schließen wir uns einfach im Badezimmer ein, machen ein bisschen Beautyprogramm, eine Haarkur, lackieren die Nägel und sind einfach Mädchen.

Manchmal fahren wir ins Städtchen, ohne die Kleine. Dann schlendern wir durch die Gassen, entdecken gemeinsam kleine, feine Lädchen, shoppen viel zu viel, aber sind einfach glücklich, wenn wir mit all unseren Tüten am Ende wieder zuhause sind.

Manchmal drehen wir einfach die Musik voll auf und singen so laut mit, wie wir nur können. Ich glaube, meine große Tochter findet mich dann ein bisschen peinlich, aber das MUSS so! 🙂 

Manchmal drehen wir auch einfach nur verrückte Videos, weil wir so viel Spaß daran haben, sie uns immer wieder anzusehen.

Und manchmal, da nehmen wir uns ganz fest in der Arm, fast so, also wäre sie noch ganz klein. 

Die Kampagne MEHR MUT ZUM ICH unterstütze ich gerne. Weil ich daran glaube, das es funktioniert! Wenn wir selbst mehr Mut haben, selbst noch einmal Teenager zu sein. Wenn wir uns trauen, uns in die Gefühle unserer Kinder hineinzuversetzen, und einfach mal Dinge tun, die Teenies gerne machen, dann werden wir sehen, dass wir nicht nur miteinander sondern auch aneinander wachsen. Wir werden es fühlen und leben, dass das WIR GEWINNT.

Anna von BerlinMitteMom ist auch dabei – sie hat wunderbare Tipps aufgeschrieben – zehn Dinge, die sie tut, um ihre Teenietochter zu unterstützen. 
​Und hier hatte ich darüber geschrieben, warum es wundervoll ist, einen Teenager zu haben. 

 

EINE WUNDERBARE SACHE: DAS GEWINNSPIEL

Auf der Website mehr-mit-zum-ich.de könnt ihr jetzt eines von 15 Mutter-Tochter Wochenenden gewinnen! Dazu müsst ihr einfach nur eure Fotos oder Videos einsenden, und unter allen Teilnehmern werden 15 Mutter-Tochter-Wochenenden verlost.
Die Idee zum Gewinnspiel: Zeigt eure persönlichen #WIRGEWINNT-Momente. Ladet ein Foto oder Video hoch, dass euch so festhält, wie ihr seid!
​Und was glaubt ihr wohl, wie eure großen Mädels staunen werden, wenn ihr eines der 15 Wochenenden mit dem Töchterlein gewinnen solltet …!

 

​DIE KAMPAGNE

Seit 2011 setzen sich ROSSMANN und Dove mit der Spendenaktion „Mehr Mut zum Ich“ für starke Mütter & Töchter ein. In diesem Jahr läuft die Spendenaktion vom 22. August bis zum 11. September 2016. Und damit werden für jedes bei ROSSMANN gekaufte Dove Produkt 10 Cent an das Deutsche Kinderhilfswerk gespendet – 2015 kamen damit ganze 150.000€ zusammen! Der Erlös kam ausgewählten Förderprojekten zugute, die Mädchen dabei unterstützen, ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickeln und Mütter in ihrer Vorbildfunktion stärken. Ich finde es? WUNDERBAR! In diesem Sinne: Danke an Dove & ROSSMANN für diese Kooperation.

MEHR MUT ZUM ICH – mit diesen Bloggern: Berlinmittemom, STADT LAND MAMA, luzia pimpinella, Anna Frost, Frau Mutter und MiniMenschlein.de  <3

JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/
Lago di Garda, Verona, Punta San Vigilio // Holiday Report, Teil I
Lago di Garda, Verona, Punta San Vigilio // Holiday Report, Teil I 
Family, Fun & Ford: Mama on Tour – der S-MAX im Test #2
Family, Fun & Ford: Mama on Tour – der S-MAX im Test #2

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Liebe Leonie. Das klingt schön und ehrlich zugleich. Ich wünsche mir sehr, dass ich zu meinen Mädchen später auch so einen guten Zugang haben werde.
Liebe Grüße
Tanja

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Malcare WordPress Security