Die Natur zuhause: Ein Besuch bei Bloggerin Daniela 

Die Natur zuhause: Ein Besuch bei Bloggerin Daniela von “Die kleine Botin”

Sie beschreibt sich selbst als „freche, österreichische“ Mamabloggerin, hat zwei Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren und wohnt in einem hundert Jahre alten Haus! Bloggerin Daniela lebt mit ihrer Familie einen Traum – mit Garten, altem Baumbestand, einem eigenen Zimmer, in dem sie Zeit für sich und ihre Liebe zum Nähen ausleben kann und das alles ganz nah an der Großstadt Wien. MiniMenschlein durfte bei der Familie zuhause über die Schwelle blicken:

Bild

Homestory Bloggerin Daniela

INTERVIEW

Liebe Daniela! Ihr habt ein wunderbar kindgerechtes Zuhause geschaffen! Folgst du einem speziellen Prinzip oder Motto in Sachen „Leben mit Kindern?“
Danke! Hier wird kombiniert: alt mit neu, gebraucht mit trendigen Sachen. Wir haben festgestellt, dass alle entspannter sind, wenn man nicht pingelig auf die neuen, teuren Sachen aufpassen muss, Secondhand hat hierzu einen großen Teil beigetragen.

Ihr kombiniert alte Möbel mit neuen Stücken – welche Bedeutung hat Mobiliar für dich? 
Ja, wie schon angedeutet: wir sind nicht fixiert auf Designer-Stücke, was es einfach(er) macht! Der Mix ist für uns herrlich (un)perfekt, gerade die alten Sachen sind vererbt und haben so noch zusätzlich den ideellen Wert. Das Zuhause „lebt“ so auch mit …

Was liebst du an eurem Haus?
Den Flair, den das alte Haus ausstrahlt, den knarrenden Fußboden, die alten Fliesen, die Holztüren. Der große Garten, der das ganze Jahr ein schöner Ort ist. Und örtlich die Nähe zur Großstadt, ohne Teil des City-Trubels zu sein.

Das farbigste Stück in eurem Zuhause?
Momentan das Mobile im Kinderzimmer…Bist du etwa eine Bastelqueen? Das Mobile ist ja herzallerliebst! 
Oh, danke! Ich mache viel selber. Gerne hole ich mir Inspiration von DIY-Blogs oder von Pinterest und bastle dann oft mit Fräulein Tochter gemeinsam. Das Nähen und Stricken sind auch Hobbys, leider fehlt hier oft die Zeit, das Basteln ist so kommunikativer. Oft geht sich dadurch auch ein nettes Tutorial für den Blog aus!
Sehe ich dass richtig, dass sich eure Kids das Zimmer teilen? Wie klappt das?
Ja, sie schlafen hier beide. Erst seit kurzem, die Kleine war lang bei uns im Schlafzimmer. Klappt momentan ganz gut! Zeitweilig will die Große allein sein und kann dann auch die Tür zumachen und so ein Reich für sich schaffen. Im Spiel tagsüber sind sie aber auch meist miteinander!Dein liebstes Stück im Kinderzimmer?
Das Haus-Bett 😉Woher ist euer Häuschenbett?
Von Stokke! Wir lieben es. Es ist Lese- und Kuschelplatz und wird dann nachts zur Schlafstätte von der Kleinen! Wir spielen hier auch viel mit Deko herum: mit und ohne Baldachin, mit Lichterkette oder mit PomPoms. Es bildet einen schönen Mittelpunkt im Kinderreich.
Hast du Zuhause ein Reich für dich? Vielleicht dort, wo deine Nähmaschine steht?  
Ja, genau: mein Atelier und mein Office. Die Mädchen haben auch hier jeweils einen eigenen Bastel- und Maltisch, aber der Raum hat auch eine Tür, damit ich auch für mich allein sein kann. Wenn ich arbeite dann gern hier. Nähen ist momentan Luxus und so freue ich mich umso mehr, wenn ich mit Blick in den Garten vor mich hin werken kann!

Nähmachine

Pflanzen, Äste, Zweige – ihr lebt ein naturnahes Leben. War das schon immer so oder ist das mit den Kindern gekommen?
Das war schon immer so, die Äste sind Mitbringsel aus Urlauben. Treibholz und Funde von Ausflügen. Wir machen schon immer Urlaub mit dem Wohnmobil und sind gern draußen unterwegs.Welcher Raum ist der Lebensmittelpunkt bei euch?
Das Wohn- / Esszimmer: hier gibt es eine große Couch, den Esstisch und eine Lese- und Spiel-Ecke für die Kinder. Das Bücherregal und ein (Vor)Lesesessel werden auch gern genutzt.
Mir scheint, als spielt Kochen bei euch eine große Rolle. Die Kids haben ja ihre eigene, große BRIO-Küche. Werkeln sie mit, wenn du selbst auch in der Küche stehst?
Sie lieben es! Oft kochen sie für die Puppen, wenn ich das Abendessen vorbereite. Wir haben deshalb die ursprüngliche Variante der BRIO-Küche noch mit einem weiteren Herd-Element erweitert. Jetzt können sie beide kochen!
Du bist zweifache Mami und bloggst! Wie wuppst du Kids und Blog?
Mein Blog beansprucht mich in der Tat schon richtig. Momentan „arbeite“ ich Teilzeit für den Blog und bin noch in Karenz. Die „ganz kleine Botin“ geht dann ab Herbst im Kindergarten.
Für mich ist viel Zeit für den Blog auch gemeinsame Zeit mit den Kids, meist begleiten sie mich auch zu Terminen, wir haben einfach Spaß daran, unsere Entdeckungen zu teilen! Schreiben oder Bilder bearbeiten geht meist nur abends, wenn die Meute schon schläft…Warum sollte man deinen Blog unbedingt verfolgen?
Mein Blog hat viele Themen, Schwangerschaft, Geburt, Kinder, Lifestyle, Tipps für unterwegs … die vielen Erfahrungen, die ich mit und wegen meiner Töchter schon machen durfte teile ich gern. Besonders freue ich mich, wenn sich Leserinnen inspiriert fühlen und mir dann auch berichten!Vielen Dank, liebe Daniela 🙂 Und jetzt erhaschen wir noch einen klitzekleinen Blick ins Badezimmer: 
Ihr findet Danielas Blog unter diekleinebotin.at. 
Und in den sozialen Netzwerken:
Instagram // Facebook // Twitter // Pinterest
JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/
DIY-Osterdeko: Es muss nicht immer aufwändig sein
Bild
Sommerliches Küchenglück: Kleines KitchenMakeOver

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Malcare WordPress Security