Apps und Anwendungen für Kids: öffentlich-rechtliche Online Angebote für Kinder

Ich zahle meine Rundfunkgebühren gerne. Für mich müsste es kein Traumschiff geben und die Tagesschau müsste auch nicht unbedingt bei TikTok sein. Aber ersteres interessiert mich vielleicht in 20 Jahren dann doch und letzteres ist immerhin ein Versuch, die junge Zielgruppe dort zu treffen, wo sie sich bewegt. 17,50 Euro Rundfunkbeitrag im Monat gehören zu den besten Dingen, die wir finanzieren, weil wir damit unabhängigen, transparenten Journalismus stützen. Dafür, dass sich Journalisten und Sender mit Industrie und Politik anlegen, ungemütliche Fragen stellen, Dinge reflektieren und hinterfragen. Und dafür, weil der Beitrag auch ermöglicht, dass meine Kinder dank der öffentlich-rechtlichen Apps und Angebote pädagogisch wertvoll und sicher  unterhalten werden und – wenn wir nur an die Maus denken – Zugang zu Bildung, Wissen und Themenbereichen haben, die ich ihnen vermutlich nicht vermitteln könnte. Ich habe ein paar öffentlich-rechtliche Angebote rausgesucht. Für Kinder und Teenager. Sie sind allesamt kostenlos, werbefrei, enthalten keine In-App Käufe und schützen unsere Daten.

apps für kinder

Öffentlich-rechtliche Unterhaltung für Kinder

ZDFtivi – ab 5 Jahre

Die tivi App vom ZDF hat inhaltlich viel zu bieten. Für Kleinkinder ist sie nicht ganz so einfach zu bedienen, auch wenn man in der A-Z Liste verschiedene Icons findet. Kindgerechter im Design könnte sie zwar sein, inhaltlich hat sie aber eben viel im Angebot. Vom Kleinkind bis zum Grundschulkind gibt es verschiedene Sendungen, die man meistens nur im WLAN oder im mobilen Datennetz gucken kann – bis auf ein paar neuere Inhalte wie Löwenzahn, die kann man auch downloaden.

Die Maus – ab 4 Jahre

Die Maus ist einfach toll. Punkt. Aber ganz im Ernst: die App kann wirklich viel, leider aber nicht im Offlinemodus. Das ist ein bisschen schade. Ansonsten in gewohnter Maus-Manier schöne, nette, kurze Videos, Lach- und Sachgeschichten, kleine Spiele, die man „einfach“ oder „schwierig“ spielen kann und Themen-Specials.

KiKANiNCHEN – ab 4 Jahre

Kind und KiKANiNCHEN gehen gemeinsam auf Entdeckungstour, hier und da öffnen sich kleine Spiele, Kids können ihre eigene Stimme einsprechen oder Tieren ihre Geräusche verleihen. Sehr nett gemacht!

KiKA-Player – ab 4 Jahre

Absolut gute, durchdachte und intuitive App. Eltern können mit dem Alter des Kindes ein Profil fürs Kind anlegen (ohne Namen, ohne Emailadresse), damit auch nur entsprechende Inhalte angezeigt werden. Leider auch hier nur mit Internetverbindung, aber man kann ja nicht alles haben.

Der Elefant – ab 4 Jahre

Wer kennt ihn nicht, den lila-blauen Elefant. Sehr gut gemachte App, auch weil die einzelnen Schritte mit einer netten Kinderstimme unterlegt sind. Kinder müssen hier also nicht Lesen können, alles wird mit einer liebevollen Off-Stimme erklärt. Schön: Das Fantastiemobil. Die Kids malen, wie sie mögen, Elefant und Hase machen dann einen Ausflug mit dem Kunstfahrzeug der Kids.

öffentlich rechtliche angebote für kinder

Öffentlich-rechtliche Unterhaltung für Grundschüler 

  • SWR Fakefinder: Der FAKEFINDER des SWR ist eine spielerische Variante, um zu lernen, wie man Fake News erkennt. Inhaltlich eher für Teens ausgelegt, können aber auch schon pfiffige (ältere) Grundschulkinder: swrfakefinder.de
  • kiraka.de ist der Kinder Radiokanal des WDR: aktuelle, kindgerechte Nachrichten, Musikcharts und mehr
  • kakadu.de ist Kinderradio samt Podcasts von Deutschlandfunk Kultur: Mit tollen Themenbeiträgen für Grundschulkinder
  • radioMikro sind Podcasts für Kinder des Bayrischen Rundfunks
  • TweenScreen sind Podcasts vom MDR für Grundschüler und Teens, zu den Themen Internet, Medien und digitales Lernen
  • Der Tigerentenclub ist auch auf Instagram unterwegs, und zwar hier
  • neuneinhalb läuft immer Samstags um 8.15 Uhr im Ersten, das Nachrichten Onlineangebot für Kids rund um die Uhr hier.

Öffentlich-rechtliche Unterhaltung für Teens und junge Erwachsene

  • So geht Medien: Medienthemen für Kids&Teens aufbereitet: Von Rechten, über Influencer bis hin zu Medienberufen und Co. Tipp: Die Rubrik „Stimmt das?“, die sich mit Fake News beschäftigt
  • Tagesschau bei TikTok: tiktok.com/@tagesschau
  • App+on wurde 2019 vom Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) in der Kategorie “Bestes Jugendangebot” ausgezeichnet und beschäftigt sich mit Aufklärungsarbeit für Kinder zu den Themen Smartphone und Internet
  • funk steht für verschiedene Online-Formate in sozialen Netzwerken. Thematisch ganz unterschiedlich spricht es eher ältere Teens und junge Erwachsene an: funk.net
  • Die News-WG macht „was Gscheits“ auf Insta, teilt News in kurzen, „snackable“ Sequenzen, hat verschiedene Themen parat und ist für junge Erwachsene (und Erwachsene selbst) kurzweilig und interessant

Vielleicht war das ein oder andere noch neu für euch, dann wünsche ich viel Spaß beim entdecken! Mehr zum Thema gute Webseiten für Kinder findet ihr in meinem Onlinekurs für Eltern von Grundschülern und Teens. Für die Allerkleinsten empfehle ich Kapitel 3 “20 gute Kinder-Apps” aus meinem Kurs für Eltern von Kindergarten- und Vorschulkindern.

Weitere öffentlich-rechtliche Web-Angebote für Kinder:

öffentlich rechtliche angebote für kinder

JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Mir war nicht bewusst was es alles gibt. Ich kannte nur Kikaninschen und die Maus. 😝 Danke für die Anregungen!

    Antworten
  • Kiraka wurde erst vor kurzen komplett umgekrempelt, das Kiraka Format läuft nur noch eine Stunde am Tag. In der restlichen Zeit wurde es durch Die Maus ersetzt – die Kiraka Hörer sind extrem enttäuscht. Das Konzept von Die Maus hat nur noch wenig mit einem gut durchdachten Radioprogramm zu tun, englischsprachige Hits aus den Charts anstatt familiengerechte deutsche Songs, die einfach Spaß gemacht haben anzuhören, Berichte im Stil der Sendung mit der Maus in Dauerschleife etc, keine Möglichkeit über Alexas TuneIn abzuspielen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

KINDER digital BEGLEITEN

Newsletter abonnieren
und up to date bleiben 
JETZT ANMELDEN

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. 
Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung
close-link
Click Me
Malcare WordPress Security