Papa werden: Deine abenteuerlichste Reise beginnt                    ♡ Routenplaner für werdende Papas

 

Papa werden – hier ist deine Route! Sie sieht aus wie eine Irrfahrt, ist aber der Anfang deiner abenteuerlichsten Reise! Auf dieser Route ist alles möglich: Anfangs läuft der Verkehr wie am Schnürchen, am Ende kann es schon mal zähfließend werden. So oder so wird es die schönste Reise, die du je unternommen hast. Vergiss nur nicht: die schwangere Frau auf deinem Beifahrersitz, die darf alles! Dich mitten in der Nacht zur Tankstelle schicken, um ihr Schokolade zu besorgen. Dich anschreien, wenn du es nicht tust. Sie darf dich dazu verbannen, dass du das Kinderzimmer streichst, Möbel schleppst und sie aufbaust. Sie trägt dein Baby in sich. Sie hat jetzt die Hosen an! (Falls das nicht vorher schon so war …)

               DEINE ROUTE FÜR DIE NÄCHSTEN 40 WOCHEN:

START
YOU DID IT! Du hattest mit einer atemberaubenden Frau Sex und daraus entsteht ein wunderbarer kleiner Mensch. Das ist der Beginn einer außergewöhnlichen Reise. Du weißt das noch nicht, dein Navi aber kennt die Route schon.

1. Monat
Gibt sich deine Frau verändert? Ist sie launisch? Zickig? Oder weint sie oft? Mal so, mal so – wer soll den da noch mitkommen. Dein Navi weiß: entweder kriegt sie ihre Tage, oder aber sie ist schwanger. Für den Fall, dass es nicht zu Verkehrsbehinderungen gekommen ist.

2. Monat
Eine Fahrt zum Gynäkologen kann es euch jetzt schwarz auf weiß bestätigen. Und womöglich siehst du nichts. Ach, ganz sicher sogar, wirst du kaum etwas auf dem Ultraschallbild erkennen. Außer: ein klitzekleines, pochendes Herz! Schon in ein paar Wochen kannst du deinen Jungs von deiner Heldentat berichten!

3. Monat
Die Toilette ist der beste Freund deiner Frau? Jetzt bloß keine falsche Eifersucht. Leg lieber kurzfristig einen Umweg ein und besorg ihr im Supermarkt etwas dagegen. Pfefferminz- oder Ingwertee in kleinen Schlücken sind super. Auch darf Saures jetzt nicht auf den Speiseplan. Leichte Kost ist angesagt. Kriegst du das hin?

4. Monat
Hast du mal genau hin gesehen? Deine Frau hat jetzt größere Brüste. Sei ehrlich: findest du doch super. Apropos hingucken: Wenn euer Baby beim Ultraschall gut liegt, kann der Arzt jetzt das Geschlecht feststellen. Bald weißt du, ob es ein kleiner Racker wird, oder ob du erst mal der einzige Herr im Haus bleiben wirst …

5. Monat:
Die Strapazen der ersten Wochen liegen hinter euch und jetzt beginnt eine wunderbare Zeit. Die perfekte Gelegenheit für eine Rast! Schnapp dir deine schwangere Frau, geht ins Kino, lecker Essen, kurzum: genießt einfach die Zweisamkeit!

6. Monat:
Der Bauch deiner Frau ist endlich kugelrund. Jetzt sehen auch die anderen, was du geleistet hast. Bravo! Fühl doch mal: Kleine Bewegungen kannst du jetzt nämlich auch spüren. Du musst dich geduldig zeigen. Aber tu es auf jeden Fall! Allein schon, um deiner Frau zu zeigen, dass du dich für die Schwangerschaft interessierst!

7. Monat:
Der siebte Monat ist der Urlaubsmonat! Bevor es nämlich wieder beschwerlich wird, solltet ihr eine kleine Sonderreise einplanen. Ein paar Tage ans Meer fahren oder einfach beim Wellness die Beine baumeln lassen. Skifahren jetzt eher nicht.

8. Monat:
Hoffentlich seid ihr von eurer Reise zurück, langsam kommen nämlich neue Beschwerden auf deine Frau zu. Vielleicht muss sie ständig Pipi, weil das Baby schon auf die Blase drückt. Hilf ihr jetzt, eine Hebamme zu finden, die euch nach der Geburt zuhause betreut. Sucht außerdem ein Krankenhaus, indem ihr entbinden möchtet. Und begleite sie auf jeden Fall zum Infoabend im Krankenhaus!

Dieser Blogpost entstand für eine liebe Freundin und deren Mann, der sich den Routenplaner gewünscht hat und somit auch die Idee dazu hatte. Danke, Yvi & Thomas! Ich hoffe, du weißt jetzt Bescheid, Thomas. Das Wichtigste ist einfach: SIE DARF JETZT ALLES! Toi, toi, toi für eure nächsten Monate und diese außergewöhnliche Reise ins Glück!

 

routenplaner_für_papas.png
File Size: 2040 kb
File Type: png

Datei herunterladen


9. Monat:
Einatmen, ausamten. Zeit für einen Geburtsvorbereitungskurs! Und ja, Du wirst da mitgehen! Wir wollen doch nicht deine schwangere Frau verärgern? Geh hin und nimms mit Humor. Dann wirst du wieder mal merken, dass du die schönste und beste Frau hast. (Nur für den Fall, dass du es zwischenzeitlich mal vergessen haben solltest …)
ES IST JETZT FAST GESCHAFFT! DEIN BABY IST ZUM GREIFEN NAH!

Ziel:
Das Baby ist kurz vor dem Grenzübergang. Bald ist es da! Such dir eine Route zum Krankenhaus aus und leg sie ins Auto, damit du sie griffbereit hast. Oder fahr sie einfach mal ab! Speichere dir die Nummer der Hebamme und des Frauenarztes ins Handy. Und dann warte ab. Der Moment wird kommen, an dem auch du eine dicke Träne vergießt. Endlich ist das, was sich in deiner Frau abgespielt hat, auch für dich zum Greifen nah!

Und spätestens jetzt verstehst du den Zauber des eigenen Kindes! Herzlichen Glückwunsch, Super-Daddy!

JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/
Hip Hip Hurra – die neue Kollektion ist da!
TOP 10: Giftige Pflanzen für Kids – und Tipps für Alternativen

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Hihi, wie süß der Routenplaner.
Den Weg ins Krankenhaus könnte ich bei uns heraus schneiden. Da unsere Kinder zu Hause geboren wurden, aber der Rest trifft es wirklich vollkommen.
Viele Grüße
Nina

Antworten
    Leonie Lutz
    6. März 2015 12:00

    Hallo Nina, freut mich, dass es dir gefällt! Ich hab mich gerade auf deinem Blog umgesehen – der ist wirklich toll! Viele Grüße, Leonie

    Antworten

Für Lesemuffel einfach genial!!! Vielen Dank für die tolle Umsetzung! Wir haben den Routenplaner gleich ausgedruckt!

Antworten

SUUUUUUUUUPER IDEEEEE! Das drucke ich dem Göttergatten aus, sind gerade in Monat 4! LG Sabrina

Antworten
    Leonie Lutz
    5. Mai 2017 12:00

    Das freut mich sehr. Wünsche dir noch alles Gute für die restlichen Monate. Liebe Grüße, Leonie

    Antworten
Frollein Jen
5. Mai 2017 12:00

Zu geil! Ich habe den Drucker schon angeschmissen. Das leg ich heute Abend aufs Bett. Bisschen ausführlicher wäre aber auch cool. Was wann passiert mein ich. Gruß, dat Frolleinchen

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Malcare WordPress Security