Butterwölkchen: Die besten Plätzchen aller Zeiten

Die besten Plätzchen aller Zeiten: Diese Plätzchen sind einfach bombastisch lecker! Aber es sind nicht nur die besten Plätzchen aller Zeiten, es sind vermutlich auch die wohl ungesündesten und fettigsten des Universums. Sorry, aber ich glaube, das ist so. Vielleicht täusche ich mich ja. Aber hey – es ist Adventszeit. Wann, wenn nicht jetzt sündigen?

Und jetzt – zurück zum Backen, das braucht ihr für die Butterwölkchen:

  • 250 g weiche Butter
  • 320 g Mehl (Wer nicht allergisch reagiert, ersetzt 50g des Mehls gegen 50g gemahlene Haselnüsse)
  • 80 g Puderzucker
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Pck. Puddingpulver mit Vanillegeschmack
  • 1 TL Backpulver
  • Ein paar Tropfen Aroma (am besten Butter-Vanille, alternativ Bittermandel)
  • Für die Deko etwas Puderzucker und Vanillinzucker zum Bestreuen.

die besten plätzchen

Die Zubereitung ist super easy, nur das Formen der Kugeln nimmt etwas Zeit in Anspruch

  1. Ihr gebt alle Zutaten einfach in eine Schüssel oder in die Kitchen Aid, gut kneten lassen – mit der Maschine oder einem Handrührer. Tipp: Der Teig ist anfangs krümelig, je länger ihr rührt und knetet, desto besser wird er! Zwischendurch mal mit den Händen kneten, dann bekommt ihr ein gutes Gefühl für die Masse! 
  2. Danach kleine Kugeln formen (Achtung, sie werden beim Backen größer und “zerlaufen” etwas)
  3. Schließlich für etwa 20 min im Ofen bei 150 Grad Umluft backen.
  4. Kurz kurz abkühlen lassen, noch lauwarm mit dem Puderzucker-Vanillegemisch bestreuen.

Übrigens: Ich habe das Rezept schon vor vielen Jahren bei Instagram gepostet. Einige Leserinnen haben sie daraufhin prompt nachgebacken und statt Puddingpulver mit Vanillegeschmack einfach Puddingpulver mit Schokogeschmack benutzt. Dann wurden die Butterwölckchen braun und wohl auch sehr lecker!

 

Butterwölkchen - zartes buttriges und einfaches Rezept

 

Rezept für Mini Butterwölckchen leckere Plätzchen zu Weihnachten
Drucken Pin
5 from 10 votes

Die besten Plätzchen aller Zeiten: Butterwölkchen  ✶

Einfach gemacht, köstlich auf dem Teller - und soo beliebt!
Gericht Plätzchen, Weihnachtsbäckerei
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 250 g Butter weich!
  • 320 g Mehl (Wer nicht allergisch reagiert, ersetzt 50g des Mehls gegen 50g gemahlene Haselnüsse)
  • 80 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver mit Vanillegeschmack
  • 1 TL Backpulver
  • Ein paar Tropfen Aroma (am besten Butter-Vanille, alternativ Bittermandel)
  • Für die Deko etwas Puderzucker und Vanillinzucker zum Bestreuen

Anleitungen

  • Die Zubereitung ist super easy, nur das Formen der Kugeln nimmt etwas Zeit in Anspruch.Ihr gebt alle Zutaten einfach in eine Schüssel oder in die Kitchen Aid, gut kneten lassen. Tipp: Der Teig ist anfangs krümelig, je länger ihr rührt und knetet, desto besser wird er! Zwischendurch mal mit den Händen kneten, dann bekommt ihr ein gutes Gefühl für die Masse! 
  • Danach kleine Kugeln formen und direkt auf das Backblech mit Backpapier legen (Achtung: sie werden beim Backen größer und "zerlaufen" etwas, also ausreichend Platz auf dem Blech lassen und nicht zu große Kugeln formen)
  • Schließlich für 15-20 min im Ofen bei 150 Grad Umluft backen. 
  • Danach ganz kurz abkühlen lassen, noch lauwarm mit einem Puderzucker-Vanillegemisch bestreuen.

Notizen

Übrigens: Ich habe das Rezept schon bei Instagram gepostet. Eine liebe Leserin hat sie daraufhin prompt nachgebacken und statt Puddingpulver mit Vanillegeschmack einfach Puddingpulver mit Schokogeschmack benutzt. Dann wurden die Butterwölckchen braun und wohl auch sehr lecker!

Schickt mir gerne bei Instagram eure Fotos, dann teile ich die schönen Stücke!

Butterwölkchen Rezept

 

JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/

35 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Ramona Zettel
    12. Februar 2015 12:00

    Ich habe die Plätzchen heute bei Instagram entdeckt und noch am Nachmittag mit den Kindern gebacken. Sie sind wirklich genüsslich, danke für dieses einfache und leckere Rezept. Ramona

    Antworten
  • Ich habe die Plätzchen letzte Woche gebacken und sie sind schon fast alle weg. Sie sind soooooo lecker und einfach zu machen! Vielen, lieben Dank für dein Rezept! 🙂

    Antworten
  • Danke für das tolle Rezept.
    Die Kekse sind inzwischen fix mit im Weihnschtsplätzchenprogramm. Ich mache sie in zwei Varianten: Vanille-Tonka und Schoko-Chili (mit Orangennote und etwas Salz)…

    Antworten
  • Hallo 😉 du kannst dir viel Zeit und Arbeit sparen, wenn du den Teig in 4-5 gleichmäßige Rollen for st. Diese auf das Backofengitter legen und mit einem Teigschaber durchdrücken. Schon hast du perfekte Stückchen! LG Tina

    Antworten
  • Ich kann diese Plätzchen nur wärmstens weiterempfehlen. Einfach nur mega mega mega

    Antworten
  • Vielen Dank für das Rezept.
    Die sind der Knaller

    Antworten
    • 5 stars
      Die besten Plätzchen in diesem Jahr! Sie sind sehr mürbe und leicht, schmecken toll nach Vanille, sind nicht zu süss und waren bei allen Verkostern tatsächlich die liebsten Plätzchen und als erstes weg. Ich forme sie mit jeweils 10-12 Gramm, dann haben sie die perfekte Grösse. Danke für das tolle Rezept! Es wandert für die Folgejahre in meinen Bestand.

      Antworten
  • Natascha Gerber
    30. November 2020 14:51

    5 stars
    Bei Instagram entdeckt und schon zwei Mal in einer Woche gemacht 🙈

    Antworten
  • 5 stars
    Super Rezept! Wirklich die besten!

    Antworten
  • Liebe Leonie,
    durch Instagram bin ich auf das tolle Rezept gestoßen. Habe bei unserer Version fälschlicherweise ein Ei hinzugefügt, aber ein Glück verfälscht es nicht den Geschmack.
    Jetzt bekommen viele Freunde mit Kindern das Rezept ausgedruckt inklusive aller Zutaten fertig gemischt in Glasflaschen als kleine Geschenke. Klasse und DANKE!

    Antworten
  • Björn Quandt
    11. Dezember 2020 10:52

    Wieviel von Puderzucker und dem Vanillezucker kommen mit in die Backmischung?
    LG

    Antworten
    • Hallo Björn, die Grammangabe bei den Zutaten bzgl Puderzucker kommt in den Teig. Fürs Bestäuben später nehme ich eine Vanillezucker-Puderzucker Mischung nach gefühl, meist so einen Teller 🙂

      Antworten
  • Diese Plätzchen sind die besten die ich je gegessen habe.Gebe 5 Sterne sie sind einfach und super gut.

    Antworten
  • super lecker

    Antworten
  • 5 stars
    Es sind wirklich die besten Plätzchen der Welt! Habe sie vorgestern gebacken und anstatt von Vanille Puddingpuler, Karamell Puddingpulver benutzt 🙂 soooo einfach und gut

    Antworten
  • Tönt super lecker und ich möchte die Plätzchen auch backen 😊 wieviel gramm Puddingpulver benützt du, resp. Wie viel Gramm sind in einem Päckchen. Ich glaube bei uns in der Schweiz ist das etwas anders 😅 danke vielmals für eine Antwort

    Antworten
    • Hallo Sarah, bei uns sind 37g Puddingpulver in einer Packung 😉 Liebe Grüße von Leonie

      Antworten
    • 5 stars
      Wow DANKE für dieses meegaaa Hammer leckere Rezept 😍😍😍 zum ersten mal ausprobiert und sofort geklappt. Sie sind sehr sehr sehr lecker 😋 die Erklärungen dabei waren sehr wichtig und man sollte sich daran halten, sehr gute Tipps, vielen Dank für das tolle Rezept 😊❤

      Antworten
  • 5 stars
    Super lecker! Vielen Dank für das tolle und einfache Rezept. Ich habe statt Aroma die Schalen von je einer Bio-Zitrone und Bio-Orange genommen.

    Antworten
  • 5 stars
    Tolles Rezept! Super lecker! Ich habe statt Aroma die abgerieben Schalen von 1 Bio-Zitrone und 1 Bio-Orange genommen.

    Antworten
  • 5 stars
    Tolles Rezept! Super lecker! Ich habe statt Aroma die abgeriebenen Schalen von 1 Bio-Zitrone und 1 Bio-Orange genommen.

    Antworten
  • Martina Graw
    14. Oktober 2021 17:29

    Hallo, habe mich genau an das Rezept gehalten. Meine sind alle leider zerbrochen aber geschmacklich sehr, sehr lecker.

    Antworten
  • Sandra Chouliaras
    20. November 2021 19:35

    5 stars
    wow wow wow!
    Mega lecker und duften himmlisch!

    Antworten
  • Hallo, muss man das Puddingpulver nur einmischen, oder wird das aufgelöst?

    Antworten
  • Hi 🙂 wie lange halten sich die Plätzchen denn ungefähr ? Wollte die gerne schon für Weihnachten backen 🙆🏼‍♀️ lieben dank

    Antworten
    • Bis Weihnachten halten sie auf jeden Fall in der Plätzchen-Dose. Schöner sehen sie aber direkt aus, da in der Dose ja der Puderzucker etwas leidet 😉 Also nur so rein optisch.

      Antworten
  • 5 stars
    Hallo und tausend Dank für das wundervolle Rezept!! <3

    Habe die kleinen Teigkügelchen in 2 Zimtsternchen Silikonbackformen gedrückt und jetzt super leckere kleine Vanillesternchen!

    Kleine Tipp: Ungefähr mit 2-3 Fingern etwas mehr Teig abzupfen als zwischen diese Finger passt, dann hat man meiner Meinung nach eine gute Größe! 🙂

    Und für die, die ganz genaue Angaben lieben (wie ich): Ich habe 5 Tropfen Vanille-Aroma genommen, schmeckt super! 🙂

    Vielen Dank nochmals und ganz viel Spaß beim Nachbacken!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Malcare WordPress Security