Easypeasy Sonntagsbrötchen – schmecken auch Montags … 

3 Kommentare

Easypeasy Sonntagsbrötchen backen – schmecken auch Montags …

Immer wieder Sonntags die Frage aller Fragen: Wer hat Lust, Brötchen zu holen? KEINER? Dann einfach fix selbst gemacht, ist eh viel gesünder! Übrigens: Dieses Rezept ist ein Grundteig! Den könnt ihr ganz nach Belieben so lassen oder erweitern – mit Leinsamen, Kürbiskernen, Sesam oder oder oder …

Heute gibt’s für die Familie also easypeasy Dinkelbrötchen! Easypeasy, weil die Brötchen schnell gebacken sind. 

Und so geht’s:

500g Dinkelmehl mit 1 Pkg. Trockenhefe, 1 TL Meersalz, und je eine Prise Piment und Koriander vermengen. 320 ml warmes Wasser hinzufügen. Gut kneten und dann kurz ruhen lassen.

Je länger der Teig ruht, desto feiner wird er. Und: Desto weniger Eigen-Zucker enthält er.
Aber: er MUSS nicht ruhen und ist somit auch für die “schnelle Küche” geeignet. Bei 220 Grad (Unter- und Oberhitze) etwa 20 Minuten in den Ofen, nach der Hälfte der Zeit mit etwas Meersalz-Wasser bestreichen (1 TL Meersalz mit 5 TL warmem Wasser vermengen), das gibt eine leckere, salzige Kruste.

Ihr könnt auch Brot aus diesem Rezept machen. Die Zubereitung bleibt gleich, lediglich die Backzeit verlängert sich um 5 bis 10 Minuten – je nachdem, wie kross ihr die Brotkruste mögt.

JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/
Frisch aus dem Ofen: Dinkelbrot mit Chia-Samen
Rosaroter Regenbogenkuchen mit Streuselfrosting

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Anett Maslowski
3. März 2015 12:00

Liebe Leonie,
Dich fand ich ja schon früher super, jetzt auch Deinen Blog! Brötchen gab es heute morgen und gestern gab es die Tomaten mit Käse aus dem Ofen. Sei lieb gegrüßt und mach weiter so! Falls Du noch leichte schnelle Rezepte brauchst, ich koche auch jeden Tag und habe eine riesige Rezeptsammlung angelegt. LG Anett aus Berlin

Antworten
Leonie Lutz
3. März 2015 12:00

Liebe Anett! Da freue ich mich aber! Ich hoffe, die Brötchen waren lecker. Man muss ein bisschen mit dem Meersalz und den restlichen Gewürzen rum probieren, bis man seinen eigenen Geschmack raus hat. Ich persönlich nehme von allem ‘viel’ weil es mir sonst zu fad ist (also ca. 1 gehäufter TL von allem).
Was ist denn dein liebstes Rezept?? Hast du eines, dass lecker UND schnell geht? Schick es mir doch mal, dann koche ich es nach und blogge es hier 🙂 bin gespannt!! Du solltest auch unbedingt mal den Thai-Gurkensalat mit den Erdnüssen testen. Da könnte ich mich reinlegen ;))
So, viele Grüße nach Berlin! Auch an den Mann! 🙂 Leonie

Antworten

Ich bin ein wahnsinniger Fan von selbstgemachten und schnellen Rezepten. Und deines hört sich super an, besonders weil der Teig nicht gehen muss mit der Hefe. Darum werde ich es bei nächster Gelegenheit direkt ausprobieren. Vielen Dank Sina

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Malcare WordPress Security