Muffins im Waffelbecher

3 Kommentare

Muffins im Waffelbecher

Da denkt man, man kennt die besten Rezepte für Kindergeburtstag und Co – und merkt plötzlich: Das scheinbar einfachste und praktischste Rezept ist bisher an mir vorbeigegangen. Gestern Abend hatte ich bei Instagram gefragt: Welche Kuchenrezepte könnt ihr für die Kinderparty empfehlen? Und gleich mehrmals wurden mir die Muffins im Waffelbecher empfohlen. Die musste ich unbedingt probieren! Gesagt, getan. Nun sind wir schwer begeistert. Und haben endlich auch etwas gefunden, dass wir zur Geburtstagsfeier in den Kindergarten mitnehmen: Praktisch, bröselt nicht, passt in die kleinsten Hände, sieht kunterbunt aus und ist auch noch superlecker.

Muffins im Waffelbecher

Für 16 Waffelbecher benötigt ihr folgende Zutaten:

  • Waffelbecher aus dem Supermarkt, da sind meist auch 16 Stück drin
  • 85 g Butter (weich)
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei (Größe L)
  • 100 g Mehl
  • 2 Messerspitzen Backpulver
  • 1 EL Milch
  • Etwas Schokolade zum Schmelzen und Deko

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
  2. Zuerst den Zucker mit der weichen Butter schaumig schlagen
  3. Jetzt das Mehl mit den restlichen Zutaten vermengen und zur Butter-Zucker Mischung geben
  4. Alles gut verrühren, bis eine homogene Masse entsteht
  5. Nun den Teig in eine Spritzpistole füllen. Wenn ihr keine habt, geht natürlich auch ein Spritzbeutel.
  6. Alle 16 Waffelbecher auf ein Backblech (mit Backpapier auslegen) stellen.
  7. Schließlich den Teig gleichmäßig in die 16 Becher verteilen. Ich hatte sie nicht mal ein Drittel gefüllt, daher sind unsere Muffins im Waffelbecher am Ende relativ niedrig ausgefallen. Nehmt ihr weniger Becher, habt ihr mehr Teig und so werden die Teilchen etwas höher.
  8. Für 15 Minuten im Backofen backen
  9. Auskühlen lassen
  10. Zwischenzeitlich die Schokolade schmelzen und schließlich auf die ausgekühlten Mini-Kuchen geben
  11. Sofort mit Deko nach Wahl verzieren

 

Nach dem Geschmackstest ist für mich ist die Entscheidung gefallen: Die Muffins im Waffelbecher mache ich auf den Fall für die Geburtstagsfeier in der Kita. Da brauchen wir nämlich über 20 Stück. Ich verdopple also einfach das Rezept, und die restlichen Mini-Kuchen kommen dann zum Geburtstags-Kaffee am Nachmittag auf den Tisch.

 

 

JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/
Osterzopf: Rezept für einen fluffig-leichten Hefezopf
Osterzopf: Rezept für einen fluffig-leichten Hefezopf
Ostergebäck backen
Ostergebäck: Hasen backen mit Hefeteig

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Die Muffins im Waffelbecher sind der Hammer!!!
Danke für den Tipp.
Da werden sich die Kinder im Kiga sicher freuen;)

Antworten

Bei wieviel Grad werden die gebacken? Ich möchte das nächste Woche auch probieren! Schmilzt die Schokolade der Waffelbecher nicht! Vielen Dank für das tolle Rezept

Antworten

*****
Das Rezept hab ich mehrmals ausprobiert und auch mit doppelter Menge und es ist immer gelungen! Wobei ich nicht wie angegeben, 16 sondern 12-14 Waffelbecher für das Rezept genommen haben, weil das optisch viel schöner ausschaut ☺️

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü