Osterzopf: Rezept für einen fluffig-leichten Hefezopf zu Ostern

Eine Tradition, die ich schon aus meiner Kindheit kenne. Wie schon meine Mama mache ich diesen leckeren Zopf aus Hefeteig immer selbst. Die gekauften Varianten sind mir einfach viel zu süß. In diesem Rezept sind gerade mal 60 Gramm Zucker verarbeitet, so muss das für mich bei einem perfekten Hefezopf sein!

Zutaten:

  • 500g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 60 g Butter
  • 260 ml Milch
  • 50 ml warmes Wasser
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Eigelb und Hagelzucker zum Bestreichen / für die Deko

ostern 2018 rezept

Zubereitung:

  1. Die Milch erhitzen, Butter dazu und warten, bis sich die Butter gelöst hat. Vom Herd nehmen. 
  2. Mehl, eine Prise Salz, das Päckchen Trockenhefe und den Zucker vermengen. 
  3. Nun die noch leicht warme Milch-Butter-Mischung zur Mehl-Mischung geben, 50 ml warmes Wasser dazu und in der Küchenmaschine mindestens 15 Minuten kneten. 
  4. Den Teig an einem warmen Ort abgedeckt mindestens eine halbe Stunde aufgehen lassen.
  5. Nach 30 Minuten den Teig erneut für zwei Minuten kneten und in drei Teile teilen.
  6. Daraus kleine Kugeln formen und diese erneut 20 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  7. Jetzt den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  8. Wenn die drei Kugeln aufgegangen sind, daraus drei gleich lange Würstchen rollen, sie sollten jeweils etwa einen Meter lang werden.
  9. Aus den gleichlangen Teig-Teilen nun einen Zopf flechten. Die Enden unten fixieren, damit der Zopf nicht aufgeht.
  10. Nun den fertig geflochtenen Teigzopf von innen nach aussen wie eine Rosette rollen.
  11. Mit dem Eigelb bestreichen und Hagelzucker darauf verteilen.
  12. Jetzt für ca. 30 Minuten im Backofen backen.
  13. Am besten noch warm genießen. 

Noch mehr Ideen rund um Ostern findet ihr natürlich hier!

 

osterzopf-rezept

osterzopf rezept

JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Anne Ducke
    5. April 2020 21:21

    Hi Leonie,
    danke für das tolle Rezept! Kann ich auch frische Hefe nehmen? Ist da ein Päckchen Trockenhefe = 1 Würfel Frischhefe?
    Danke für deine Rückmeldung!
    Liebe Grüße aus Bonn, Anne

    Antworten
    • Hi Anne, ich hab das Rezept noch nie mit Frischhefe gemacht, man rechnet aber generell ein halbes Paket frischer Hefe entspricht einem Päckchen Trockenhefe. Gutes gelingen dir und liebe Grüße Leonie

      Antworten
  • Liebe Leonie,
    ich habe schon unzählige Zöpfe zubereitet – allesamt nicht perfekt für unseren Geschmack. Durch die liebe Anna, berlinmittemum, bin ich auf dein Rezept gestoßen und wir sind so so begeistert. Der perfekte Zopf! Vielen, vielen Dank für dieses Rezept! Wir schweben im Hefezopf-Himmel!!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Malcare WordPress Security