Rosaroter Regenbogenkuchen mit Streuselfrosting

Heute gibt es Kuchen in Rosé! Eine Art Regenbogenkuchen aber eben in Mädchenfarben. Nachbacken ist zwar einfach, aber ein bisschen aufwändig. Bei diesem Rezept könnt ihr natürlich auch die klassischen Regenbogenfarben oder alle anderen verwenden. Ich habe vier Biskuit-Böden gebacken. Die Mengenangaben sind also für eine vierstöckige Torte mit einem Durchmesser von 20 cm gedacht.

Regenbogenkuchen

Rosaroter Regenbogenkuchen mit Streuselfrosting

Zutaten für den Biskuit
6 Eier
240 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
180 Gramm Mehl
Backpapier
Spezial-Lebensmittelfarben nach WahlZutaten für das Frosting, also die Glasur:
150 g weiße Schokolade, geschmolzen
225 g Frischkäse
25 g Butter, weichZutaten für die Deko:
150 g weiße Schokolade
Dekostreusel

Bild

Ich empfehle euch zum Färben von Teig und Frosting die Spezialfarben von Wilton. Daraus könnt ihr ne Menge machen:

regenbogenkuchen-farben

STEP 1
Zuerst macht ihr den Biskuit. Dazu die Eier, den Zucker und das Päckchen Vanillezucker bei höchster Stufe etwa zehn Minuten in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät aufschlagen.
Das Mehl gebt ihr erst ganz zum Schluss dazu, und hebt es mit einem Schneebesen ganz leicht und vorsichtig unter.

regenbogen-kuchen-backen

STEP 2
Danach verteilt ihr den Biskuit in kleine Schüsseln, damit ihr mit dem Färben des Teigs beginnen könnt. Nehmt von den Spezialfarben anfangs nur eine kleine Messerspitze. Sie sind hochkonzentriert und färben sehr schnell!

regenbogenkuchen-farben

STEP 3
Jetzt den Biskuit in die Backformen geben – unbedingt sehr gut einfetten oder (noch besserr): mit Backpapier auslegen. Ich hatte die Wilton Backformen (4er-Set) mit einem Durchmesser von 20 cm. Empfehlen kann ich sie allerdings nicht. Ich finde, den Teig kann man theoretisch auch in einer ganz normalen Form machen. Die 4er-Formen von Wilton sind nur für kleine Mengen geeignet und der Teig macht im Ofen, was er will. Um ihn in Form zu bringen, musste ich ihn anschließend beschneiden. Das war doof. Insofern: Den Kauf dieser Formen könnt ihr euch sparen 🙂

Bild

STEP 4
Den ersten Biskuit nun bei 180°C Ober- und Unterhitze mindestens 15 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und ggfls. weitere fünf Minuten im Ofen lassen. Abkühlen lassen, die nächste Form rein und so weiter …

Bild

STEP 5
Zwischenzeitlich etwas weiße Schokolade schmelzen (max. 150 Gramm). Dann nach und nach die Böden damit bestreichen.

Bild

STEP 6
Alles aufeinanderschichten und kurz trocknen lassen. Jetzt mit dem Frosting beginnen. Dazu 150 g geschmolzene, weiße Schokolade mit 225 g Frischkäse und 25 g weicher Butter in der Küchenmaschine sanft vermengen und Lieblingsfarbe hinzugeben. Kurz rühren, bis sich die Farbe gleichmäßig verteilt hat. Schließlich auf den Kuchen geben.

regenbogenkuchen

STEP 7
Frosting gut verteilen, sofort Streusel drauf und nun den Kuchen für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen!

regenbogenkuchen

Und dann ist er auch schon fertig! Euer zuckersüßer, kleiner Regenbogentraum in Rosa!

regenbogenkuchen

Womit ich gearbeitet habe:
Eieruhr von Rice DK
Küchenmaschine Kitchen Aid
Silikon-Backpinsel Miss Etoile
Dekostreusel von Dr Oetker
Teigschaber von Miss Etoile
Wilton Icing Farben-Set (8 Stück)
Dieser Blogpost enthält Amazon Partner-Links.
JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/

7 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Tamara Affenzeller
    2. Januar 2016 12:00

    Haben will! JETZT SOFORT! Rezept werde ich austesten. Mit den Farben aus dem Supermarkt geht es nicht?? Die hätte ich nämlich zuhause……

    Antworten
    • Leonie Lutz
      2. Januar 2016 12:00

      Liebe Tamara, in der Not kannst du auch die Supermarkt-Farben nehmen. AAAABER: Damit schaffst du nur ein ganz ganz pastelliges Ergebnis. Und es gibt dort ja leider nur die Grundfarben, aber kein Rosa, kein Lila, etc. Die Wilton-Farben sind sehr stark konzentriert. Ich habe den ersten Kuchen mit den Supermarkt-Farben gemacht und manche kamen einfach gar nicht schön raus. Insofern würde ich lieber die Qualitätsfarben nehmen. Liebe Grüße, Leonie

      Antworten
  • yvette [engel+banditen]
    6. Januar 2016 12:00

    Ist der schööööön und bestimmt auch lecker. Ein Traum! <3
    Wird gepinnt für die nächste Mädchen-Party!
    GLG, Yvette

    Antworten
  • Ich kann die Farben auch nur empfehlen. Auch meinen letzten Kuchen habe ich damit gemacht. Und ich bin bisher wahrlich keine Backfee. Trotzdem sieht der Kuchen einfach super aus.

    Antworten
  • Liebe Leonie, hast du einen Tipp, wie man mit den Wilton-Farben diese schönen “Mädchen-Farben” hinbekommt?
    Danke und liebe Grüße
    Nina

    Antworten
    • Leonie Lutz
      9. August 2017 12:00

      Liebe Nina, du brauchst tatsächlich nur 2-3 Farben. Je nachdem, wie viele Stockwerke du “bauen” willst. Die Wilton Farben sind sehr sehr intensiv, ich würde mal zunächst mit einer Messerspitze beginnen und dann verrrühren, für einen dunkleren Ton dann zwei Messerspitzen etc. So bekommst du mit den Tönen “pink”, “rot” oder “violett” ziemlich schöne, pastellige Farben hin. Man muss einfach ein bisschen rumprobieren, weil es ja auch immer darauf ankommt, wie viel Teigmenge benutzt wird. Liebe Grüße von Leonie

      Antworten
  • Super, danke! Ich bin sehr gespannt – das Kind hat am Donnerstag Geburtstag und morgen Abend wird gebacken 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Malcare WordPress Security