Wahre Powerpakete: Rote Linsen in Kokos-Gemüsesuppe

Rezept Rote Linsen in Kokos-Gemüsesuppe

Wusstet ihr, dass rote Linsen lange als “Kaviar der Armen” galten? Also, Sachen gibts … Das ist natürlich überhaupt nicht mehr so, im Gegenteil: Dank Vegetariern und Veganern, Bio- und Naturkostläden sind die Powerpakete längst wieder in den Supermarktregalen zurück. Ich setze rote Linsen am liebsten in den Gerichten ein, die normalerweise Gehacktes enthalten. Ob gefüllte Paprika, Aufläufe oder Bolognese – statt Fleisch machen sich in nahezu allen Hack-Rezepten die roten Linsen ganz ganz wunderbar.
Weil meine Familie so gerne Suppe isst, hab ich aus den gesunden Kraftpaketen heute eine schnelle Variante gezaubert. Wobei, genau genommen, ist es fast schon ein Eintopf. Denn neben roten Linsen kommen auch gehackte Tomaten, Lauch, Möhren und Fenchel dazu.
Eine Info noch: Dieses Süppchen lässt sich auch wunderbar machen, wenn man zuckerfrei lebt. Man muss allerdings ein wenig abwandeln. Das geht ganz einfach, wenn man die Menge der Tomaten halbiert. Kokosmilch enthält pro Dose im Schnitt etwa 1,6 Gramm Zucker. Das ist auf die Menge nicht wirklich viel. Insofern könnt ihr da beim Rezept bleiben:

Die Zutaten für die rote Linsensuppe:

250 g rote Linsen
1 Dose Kokosmilch
1 Dose Tomaten (gehackt)
1 Schalotte
1 kleine Stange Lauch
1 kleiner Fenchel
3 Möhren
600 ml Gemüsebrühe
2 TL Kurkuma
Etwas Chilipulver
Salz

 

Bild
Zubereitung rote Linsensuppe:
1. Zunächst das Gemüse klein schnibbeln.
2. Nun die Schalotten in etwas Öl glasig dünsten, dann das restliche Gemüse hinzugeben, ebenfalls kurz dünsten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. 
3. Danach die roten Linsen, gehackte Tomaten und Kokosmilch hinzugeben und etwa 15-20 Minuten leicht köcheln.
4. Kurz vor Ende der Kochzeit noch den Kurkuma, Salz und – nach Bedarf – Chilipulver hinzugeben.
Das wars auch schon! Geht schnell und schmeckte bei uns allen, auch den beiden Kids!
JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/
melone mit wackelpudding
Melone mit Wackelpudding gefüllt
drache kokosnuss torte
Drache Kokosnuss Torte: Der Kuchen von der Insel

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Köstlich! Habe ich gerade etwas abgewandelt nachgekocht. Fenchel habe ich durch Staudensellerie ersetzt und die Kokosmilch habe ich weggelassen-dann ist es auch kalorienarm. Sehr lecker, danke für das tolle Rezept!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Malcare WordPress Security