Zuckerfrei leben: So ist es wirklich

Zuckerfrei leben: So ist es wirklich

Zuckerfrei ist in aller Munde. Auch und gerade, weil momentan viele Blogger einsteigen. Ich habe in den letzten Tagen jede Menge Beiträge von geschätzten Kollegen gelesen. Und ich finde es super, was sich da gerade tut. Ich glaube, jede Art von Außeinandersetzung mit Ernährung ist wichtig. Und nichts weiter als das passiert gerade. Viele Bloggerkollegen erleben, was mir auch wiederfahren ist: Sie sind kraftlos, kämpfen mit Müdigkeit und Kopfschmerzen. Das alles geht vorbei. Besonders wichtig ist es aber, bei einer Ernährungsumstellung auf ein zuckerfreies Leben, dass man den Körper nicht antriggert.

Zuckerfrei leben

Heißt: Ersatzstoffe sind nicht nur schädlich und noch viel ungesünder, sie sind eben auch Zucker. Wie zum Beispiel Agavendicksaft. Aus diesem Grund hatten wir zu Beginn unserer Challenge im Januar eine Einkaufsliste zum Download zusammen gestellt. Überhaupt haben wir nach monatelangen Recherchen versucht, alles so transparent wie möglich aufzulisten, Dani von butterflyfish.de und ich. Und weil viele wieder einsteigen möchten, weil sich gerade so viele mit dem Thema beschäftigen, habe ich unsere Übersicht aus dem Januar nochmals neu aufbereitet. Ich glaube, es könnte einigen helfen. Ich hatte anfangs auch auf Fruchtzucker weitestgehend verzichtet. Das war die ersten Tage super, um vom Zucker weg zu kommen, ist aber im Alltag auf Dauer nicht lebbar und eben auch nicht gesund. Mein Tipp: Zuckerarmes Obst wie Beeren jeglicher Art!

Zuckerfrei leben Blog mit Erfahrungsbericht

Übrigens lebe ich mittlerweile nicht mehr zuckerfrei. Es ärgert mich ein bisschen, aber ich hab es auf Dauer nicht durchgezogen. Die Erfahrung aber will ich nicht missen. Ganz sicher lohnt es sich! Jede Form von Auseinandersetzung mit dem, was wir essen, lohnt. Daran glaube ich fest! Unten noch einmal meine Beiträge zur Challenge gesammelt.Bild

Und zum Schluss findet ihr noch jede Menge Rezepte unter diesem Link. 

Empfehlen kann ich euch auch Danis Übersicht – ihre Erfahrung mit der Challenge und jede Menge Rezepte!

JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/
Hip Hip Hurra – die neue Kollektion ist da!
TOP 10: Giftige Pflanzen für Kids – und Tipps für Alternativen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Malcare WordPress Security