Regenbogenkuchen Rezept

Regenbogenkuchen geht immer! Man kann ihn in den unterschiedlichsten Varianten machen, und eben auch so. Schön ist es doch, wenn das Rezept einfach ist. Und man weiß, dass er gelingt. Dieser Regenbogenkuchen klappt immerdenn: Sein Teig ist unaufwändig und basiert auf einem Grundrezept für einen schnellen Marmorkuchen – hier nur eben ohne Marmor. Hier isst das Auge mit. Die Farben des Regenbogens dank Smarties sorgen dafür, dass er ein wahrer Hingucker ist, die Eistüte steht stellvertretend für die Schultüte. Und natürlich könnt ihr die Eistüte noch nach Belieben füllen. Hier ist das wirklich einfache Rezept für den Regenbogenkuchen:

regenbogenkuchen einfach

Regenbogenkuchen Rezept

Was macht den Kuchen so einfach?? Den Teig habe ich nach meinem Marmorkuchen-Rezept hier gemacht, der geht so schön schnell und gelingt mir immer. Lediglich habe ich diese Backform mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern verwendet und am Ende den gebackenen Teig halbiert und aufgestellt, damit ich mit der Dekoration beginnen kann. Auch habe ich den Kuchen schon mal in einer Kranz-Form wie dieser hier gemacht, da sie nicht aus Silikon ist, muss man sehr akribisch einfetten. Mein Tipp: Testet das Rezept vorher einmal, dann wisst ihr auch, nach wie viel Backzeit der Kuchen in eurem Ofen perfekt ist.

kuchen-mit-smarties-regenbogen
Kann ich auch dunkle Kuvertüre als Glasur nehmen?
In den letzten Wochen hatte ich mehrmals die Anfrage, ob der Kuchen auch mit dunkler Schokoladen-Kuvertüre gelingt. Ich habe es selbst nicht ausprobiert, aber eine Leserin schon – mit der dunklen Kuvertüre ist ihr Kuchen leider nicht gelungen. Irgendwie logisch, da die Smarties an der Kuvertüre runterfallen. Beim Frosting ist der Vorteil, dass sie sofort halten – das ermöglicht dann auch den Regenbogen-Effekt. Wenn ihr also lieber Schokokuchen mit Kuvertüre und Smarties machen wollt, dann empfehle ich ein anderes Rezept. Dabei liegen die Smarties, so dass sie nicht runterrutschen können.

Regenbogenkuchen Rezept

Zutaten für den Teig:

  • 400 g    Mehl
  • 200 g    Zucker
  • 1 Pck.    Vanillinzucker
  • 1 Pck.    Backpulver
  • 5    kleine Eier
  • 250 g        Butter (weich)
  • 1/2 Tasse    Wasser

Zutaten fürs Frosting:

  • 250 g Puderzucker
  • 1 TL Saft einer Zitrone
  • 1 Eiweiß
  • 3 große Rollen Smarties

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Teig mit der Kitchen Aid oder einer Küchenmaschine verrühren.
  2. Die Backform einfetten, den Teig hineingeben und 1 Stunde bei 180 Grad mit Unter- und Oberhitze backen. Nach einem Drittel der Backzeit bitte Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders ist.
  3. Danach den gebackenen Kuchen sehr gut auskühlen lassen und halbieren. Eine Hälfte könnt ihr sofort essen oder ebenfalls verzieren.
  4. Idee: Alternativ könnt ihr auch die zweite Kuchenhälfte mit etwas weißer Schokolade verzieren, dann habt ihr noch einen weiteren Kuchen.
  5. Schließlich das Frosting zubereiten, ihr werdet es nicht komplett benötigen, denn ihr könnt es dünn auftragen. Dazu 250 g Puderzucker mit 1 TL Zitronensaft und 1 Eiweiß schaumig-cremig schlagen und sofort verarbeiten.
  6. Den Kuchen mit dem Frosting bestreichen und die Smarties andrücken.
  7. Zum Schluss die Eistüte befüllen und oben in den Kuchen stecken.

F E R T I G!

Regenbogenkuchen einfach

Einfacher Regenbogenkuchen für Kinder
Gericht Kuchen, Nachspeise
Keyword Backen, einfach, Kindergeburtstag, Kuchen, Smarties
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten
Autor MiniMenschlein.de

Equipment

  • Küchenmaschine, Kitchen Aid oder Rührgerät
  • Waage
  • Messbecher
  • Backform mit einem Durchmesser von 20 cm

Zutaten

  • 400 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 5 Stück Eier
  • 250 g Butter (weich)
  • 1/2 Tasse Wasser

FROSTING

  • 250 g Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Eiweiß
  • 3 Rollen Smarties
  • Eistüte und Füllung (nach Bedarf) 

Anleitungen

  • Einfacher geht es nicht: Alle Zutaten für den Teig vermengen, eine Stunde backen, auskühlen lassen und dekorieren.

Notizen

Zubereitung: 
1. Alle Zutaten für den Teig mit der Kitchen Aid, Rührgerät oder einer Küchenmaschine verrühren.
2. Die Backform einfetten, den Teig hineingeben und 1 Stunde bei 180 Grad mit Unter- und Oberhitze backen.
3. Danach den gebackenen Kuchen sehr gut auskühlen lassen und halbieren. Eine Hälfte könnt ihr sofort essen, die andere brauchen wir noch.
5. Schließlich das Frosting zubereiten, ihr werdet es nicht komplett benötigen, denn ihr könnt es dünn auftragen. Dazu 250 g Puderzucker mit 1 TL Zitronensaft und 1 Eiweiß schaumig-cremig schlagen.
6. Den Kuchen mit dem Frosting bestreichen und die Smarties andrücken.
7. Zum Schluss die Eistüte befüllen und oben in den Kuchen stecken. F E R T I G!
Regenbogen Kuchen
NOCH MEHR KUCHENIDEEN GIBT ES HIER:
JETZT GRATIS ANMELDEN
Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden, damit ich dir den Newsletter auch schicken kann. Natürlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu steht in meiner Datenschutzerklärung: https://www.minimenschlein.de/datenschutz/

14 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Nicole @golden_freckles
    31. Juli 2017 17:42

    Mhhjjjjaaaammm!!!!

    Antworten
  • Sandra Lohmann
    8. Dezember 2017 12:00

    Hallo der Kuchen sieht spitze aus genau so etwas habe ich gesucht außergewöhnlich aber trotzdem schnell und einfach in der Zubereitung !
    Diesen Kuchen werde ich zur Einschulung meiner Tochter machen allerdings steht in dem Teig nichts von Kakao es soll doch Marmorkuchen sein da muss doch Kakao rein oder?
    Allerdings steht in dem Teig nichts von Kakao es soll doch Marmorkuchen sein da muss doch Kakao rein oder ?
    Vielen Dank

    Antworten
    • Hi liebe Sandra, das Marmorkuchen-Rezept dient hier nur als Basis, ich persönlich hab den Kakao hier weggelassen. Wenn du ihn mit Kakao machen möchtest, bräuchtest du noch 5 EL Kakaopulver. Liebe Grüße, Leonie

      Antworten
  • Oh der Kuchen sieht ja toll aus! Hast du auch ein Rezept für ein Frosting ohne rohes Eiweiß, womit die Smarties dann auch halten? In den Kindergarten dürfte ich ihn nämlich nicht mitbringen! 🙁

    Antworten
  • Ein wunderschöner Kuchen… auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist, vielleicht kannst mir dennoch die Frage beantworten wie lange im Voraus man den Kuchen zubereiten kann? Werden die Smarties schnell matschig auf dem Frosting und sollten erst kurz vorm Servieren aufgebracht werden oder wie verhält sich das? Lieben Dank vorab für eine eventuelle Antwort. 🙂 Liebe Grüße von Melanie

    Antworten
  • Lecker! Süßes Rezept, auch für die “großen” Kinder 😀 Wird am Wochenende direkt ausprobiert. Danke! Viele Grüße!!

    Antworten
  • Tolles Rezept! Ist nicht sehr schwer und macht echt was her. Auch als Grundteig für einen Kuchen mit Rollfondant, wie man ihn bei dir auch findet, geeignet. Einziges Manko: auch bei mir wird der Kuchen innen nicht fest. Sogar nach 1, 5 Std. backen. Habe dann Umluft statt Ober-/Unterhitze versucht – das hat deutlich besser geklappt!

    Antworten
  • Hab ich mir gleich mal gepinnt zur Einschulung von meinem Enkel 😊

    Antworten
  • Heute für den Geburtstag meiner Tochter gebacken und was soll ich sagen? Er kam so gut an, dass er in Kürze aufgegessen war. Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Antworten
  • Kannst du mir sagen wo es so wunderschöne Tortenständer gibt?

    Antworten
  • Karola Rüttinger
    13. September 2020 14:13

    Kann ich auch Buttercreme benutzen. Muss für nächste Woche einen Regenbogenkuchen backen.

    Antworten
    • Hallo Karola, ich habe keine Erfahrung mit Buttercreme und dem Smarties-Kuchen. Du könntest vorher mal testen, ob die Smarties darauf halten. Wichtig ist hier, dass du sie erst kurz vor Verzehr anbringen kannst, da sie durch die feuchte Creme Farbe verlieren können (Daher habe ich ein Frosting genutzt;)) Liebe Grüße Leonie

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Malcare WordPress Security